Messungen
 
  • Blutdruck
  •  
    Der Blutdruck hängt vom Blutvolumen, dem Gefäßwiderstand und der Kraft ab, mit der das Herz das Blut in das Gefäßsystem pumpt. Der Blutdruck wird mit zwei Zahlen angegeben, z.B. 120 zu 80, geschrieben 120/80. Gemessen wird tradi- tionell in Millimetern auf der Quecksilbersäule (mm Hg):
  • Der erste Wert gibt den systolischen Blutdruck an, dies ist der höchste      Druck, der bei der Kontraktion des Herzens erreicht wird.
  • Der zweite Wert gibt den diastolischen Blutdruck an, dies ist der geringste      Druck, der in den Schlagadern herrscht, während das Herz sich mit Blut füllt.
  •  
  • Blutzucker
  •  
    Die Kohlenhydrate der Nahrung werden im Darm in ihre Bestandteile, die Ein- fachzucker, zerlegt. Der bekannteste ist die Glukose (Traubenzucker), die im Blut zirkuliert und von dort zu den Körperzellen und Geweben transportiert wird. Der Blutzuckerspiegel wird durch das Insulin reguliert.
     
  • Gesamtcholesterin
  •  
    Bezeichnet die Summe der messbaren Cholesterinanteile im Blut, die sich aus LDL-, HDL- und VLDL-Cholesterin zusammensetzen. Die Messung des Gesamt- cholesterinwerts ist die erste Untersuchung zur Fahndung nach einer Fettstoffwechselstörung. Das Arteriosklerose-Risiko steigt ab einem Wert von 200 mg/dl stetig an.
       
    [Alt-1] - In die Rubrik 'Apotheke' einsteigen
    [Alt-2] - In die Rubrik 'Service' einsteigen
    [Alt-3] - In die Rubrik 'Aktuelles' einsteigen
    [Alt-4] - In die Rubrik 'Beratung' einsteigen
    [Alt-5] - In die Rubrik 'Kontakt' einsteigen